In den Supermarktregalen drängeln sich bereits Weihnachssüßigkeiten und Schokoladenweihnachtsmänner. Was kann das wohl bedeuten? Weihnachten rückt immer näher! Gerade in der kommenden Weihnachtszeit solltest Du Dich unbedingt noch einmal davon überzeugen, dass Deine Facebook-Anzeigen auf dem neuesten Stand sind!

Um Dich ein wenig dabei zu unterstützen, haben wir in diesem Blogbeitrag einige unserer besten Tipps und Tricks zusammengestellt, um Deine Onlinewerbung für die Primetime des Marketings vorzubereiten.

 

 

Vorbereitung ist alles!

Bevor Du jedoch direkt in die große Welt der Weihnachtswerbung eintauchst, solltest Du sicherstellen, dass alle Deine Social Media Plattformen und insbesondere Deine Website betriebsbereit sind. Warum solltest Du Kunden von Deiner Facebook-Seite auf Deine Website schicken, wenn diese noch nicht einmal bereit ist, die Besucher überhaupt gebührend zu empfangen?

Zuallererst geht es darum, Deine Website zu organisieren, up-to-date zu halten und leicht zugänglich zu gestalten. Stelle sicher, dass alle Funktionen ordnungsgemäß agieren, gut sichtbar sind und keine mehrdeutigen Botschaften vermitteln, da das Deine Besucher verwirren könnte.

Wenn es zu Deiner Marke passt, könnest Du auch einige festliche “Weihnachtsdekorationen” für Deine Facebook Seite oder Website in Betracht ziehen.

Zuletzt solltest Du ein Gefühl für die Botschaft bekommen, die Du vermitteln möchtest. Überlege Dir, was Dein Produkt einzigartig macht und welchen Wert es für den Verbraucher hat. Beachte dies beim Erstellen der eigentlichen Anzeigen, damit Du dich nicht von zufälligen Gedanken hinreißen lässt.

 

 

So erstellst Du auffällige, kreative Weihnachtsanzeigen, die mit Deinen Botschaften resonieren! 

Die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne auf den sozialen Medien beträgt ungefähr 6 Sekunden. Wenn Du neue Kunden gewinnen möchtest, solltest Du diese winzige Zeitspanne mit Bedacht nutzen. 

Wie Du diese 6 Sekunden ein Leben lang wirksam machen kannst, indem Du einzigartige, ansprechende Anzeigen erstellst, zeigen wir dir in diesem Artikel.

 

1. Verpackungsspaß

Eine einfache, aber sehr effektive Möglichkeit, die Aufmerksamkeit des Publikums zu erregen, besteht darin, festliche Grafiken rund um Dein Produkt zu verwenden. Das kannst Du tun, indem Du Deinem Produkt temporär einen neuen, festlichen Look für die Feiertage verleihst oder mit ihm weihnachtliche Formen erstellst. Wolltest Du nicht auch schon immer ein Weihnachtsmanngesicht mit Lipgloss-Packungen basteln? Jetzt ist die Zeit dafür gekommen! 

 

 

 

Pro tip:

HIER lernst Du, wie Du Deine eigene Produktfotobox erstellen kannst, mit der du professionalle Fotos mit einem ruhigen Hintergrund erstellen kannst. 

 

 

2. Animationen

 Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass Du ein höheres Interesse an Videos oder animierten Posts zeigst? Das liegt daran, dass ein sich ständig änderndes Bild das Auge für längere Zeit in seinen Bann zieht. Das bedeutet, dass Videos die Zeitspanne verlängern, die Nutzer mit dem Betrachten Deiner Anzeige verbringen. Die logische Konsequenz ist also, dieses Phänomen zu Deinem Vorteil bei der Erstellung von (Facebook) Anzeigen zu nutzen.

Wie geht das?

Zum Glück musst Du heutzutage kein professioneller Videoproduzent mehr sein, um ansprechende Animationen zu erstellen.

Es gibt mehrere Apps, die Dir dabei helfen können. Wenn der Speicherplatz Deines Handys bereits ausgelastet ist oder Du aus einem anderen Grund nicht weitere Apps herunterladen möchtest (z.B. Flyr oder Typorama), kannst Du versuchen, Deinen Bildern ein wenig Leben einzuhauchen, indem Du ihnen GIFs oder animierten Text hinzufügen.

Idealerweise würde das Weihnachtselemente beinhalten, um die Saison aufzugreifen.

 

3. Geschenkguides

Wie wir alle wissen, kann es ziemlich anstrengend sein, für jedes Familienmitglied das passende Weihnachtsgeschenk zu finden. Hilf Deinen Kunden dabei, indem Du ihnen einige Ideen in einem Geschenkguide vorstellst.

Positioniere Dein Produkt als passendes Geschenk für unterschiedliche Personengruppen!

Geschenkguides zeigen nicht nur die Vielfalt Deiner Produkte. Sie zeigen auch, wie vielseitig sie sein können. Auf diese Weise können sich die Kunden ihre Freunde und Familie mit dem Produkt als Geschenk direkt bildlich vorstellen. Dies wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie es tatsächlich kaufen.

 

4. Überschütte Deine potentiellen Kunden nicht!

Obwohl es verlockend ist, immer mehr Designs für Anzeigen zu erstellen, solltest Du von diesem Wunsch Abstand nehmen. Versuchen stattdessen, alles so einfach wie möglich zu halten.

Eine vereinfachte Accountstruktur sorgt für mehr Effizienz. Reduziere also die Anzahl der Kampagnenkreativen und konzentriere Dich auf die Budgets für die gesamte Lebensdauer. Es ist in Ordnung, wenn ein Kunde dieselbe Anzeige bis zu dreimal sieht.

 

 

Diese Anzeigen generieren Traffic

Facebook Ads

Facebook hat täglich 1,59 Milliarden aktive Nutzer. Daher ist es eine der besten Möglichkeiten, Deine Weihnachtskampagne zu entwickeln und eine enorme Chance, sowohl neue als auch bestehende Kunden zu erreichen.

Noch besser ist, dass Facebook Dir eine ganze Reihe verschiedener Werbemöglichkeiten bietet. Die effektivsten davon, um den Traffic auf Deine Website zu lenken, sind „Click-to-Website“ -Anzeigen:

Im Allgemeinen generieren Click-to-Website-Anzeigen den meisten Traffic, wenn sie im Newsfeed gezeigt werden. Hier ist die Werbefläche am größten, sodass Du mehr Platz für kreative und informative Zwecke nutzen kannst.

Jede Click-to-Website-Anzeige hat daher einen enormen Effekt auf die Steigerung der Besucherzahlen und der Website-Besucher. Warum? Weil sie ohne Umwege auf die Website geleitet werden.

Du kannst Click to Website Ads für viele Dinge verwenden. Schicke Deine potenziellen Kunden entweder auf Deine Startseite, um die allgemeine Beliebtheit zu steigern. Oder sende sie sogar an ein bestimmtes Produkt, um es bei Deiner Zielgruppe zu bewerben. Diese Entscheidung liegt einzig und allein bei Dir.

 

Für kurzlebige Kampagnen

Ein guter Tipp für Kurzzeitwerbung ist, die beschleunigte Zustellung als Taktungsoption für die Einrichtung Deiner Weihnachtskampagne auf Facebook zu wählen. Auf diese Weise signalisierst Du dem Algorithmus, dass der Inhalt den Zuschauern so schnell und effizient wie möglich angezeigt werden soll.

Dies ist für die vielen kleinen Feiertage, die wir alle in der Weihnachtszeit so sehr lieben, nützlich. Denke dabei an Thanksgiving, Black Friday oder Cyber ​​Monday!

Für die besten Ergebnisse sollte Deine Kampagne mindestens einige Stunden dauern. Idealerweise sogar ein paar Tage, um sicherzustellen, dass Deine Inhalte wirklich veröffentlicht werden und dem Publikum präsentiert werden.

Conversion-Ziele

Für diejenigen, die sich nicht von ein wenig Technik fürchten, sind Conversion-Ziele der beste Weg, um den Traffic auf Ihre Website zu lenken. Sie helfen Dir dabei, den Weg potenzieller Kunden zu verfolgen und sie neu auszurichten, um sie zur Konversion zu bewegen.

 

Nach all diesen Schritten solltest Du nun perfekt vorbereitet sein, um die Weihnachtszeit endlich zu beginnen!

Hast Du bereits Deine Weihnachtswerbekampagnekampagne gestartet? Lass es uns im Kommentarbereich unten wissen!

 

 

Werde Teil unserer Community über Social Media oder E-Mail um Branchen-Updates und strategische Tipps zu erhalten, bevor sie die Massen erreichen.

All Rights Reserved 2019 | Legal Disclaimer | General Terms & Conditions

weBOUND marketing hat 5,00 von 5 Sternen |38 38 Bewertungen auf ProvenExpert.com